OSM: Dienste und Anwendungen

In dem letzten Artikel hat Florian Kluge OpenStreetMap etwas näher vorgestellt, Funktionsweisen und Nutzen erläutert. In diesem Artikel soll es darum gehen, sich mal Dienste und Anwendungen anzusehen, die auf OSM basieren. Viele denken sich sicher, dass OpenStreetMap zwar eine tolle Karte bietet und ein lobenswertes Projekt ist, doch dass man insgesamt nicht viel damit anfangen kann. Sie irren: OpenStreetMap ist Basis vieler wichtiger und bekannter Anwendungen.

osm

Apple-Maps

Apple Maps

Beginnen wir doch gleich mal mit einem Negativ-Beispiel: Die Karten-App von Apple. Mitlerweile für OSX und iOS verfügbar und immer noch nicht perfekt. Apple stand in den Negativ-Schlagzeilen mit der eigenen Kartenanwendung und erntete viel Hohn und Spott. Obgleich diese Kartenapp umstritten ist, basiert sie auf vielen Daten, unter anderem auch auf OSM-Daten. Weitere Quellen findet ihr hier. Zwar ist TomTom die Hauptquelle, OSM-Daten fließen allerdings auch mit in das Rendering der Karten-App ein und somit ist OSM Teil eins der bekanntesten (wenn auch nicht der besten) Karten-App.

Skobbler

Skobbler

Skobbler ist ein Dienst, der komplett auf OSM basiert. Skobbler ist sozusagen der Dienst, mit dem sich mit am produktivsten Arbeiten lässt. Während man auf der Hauptseite von OpenStreetMap nur eine Karte einsehen kann und eine Adresse finden kann, lassen sich bei Skobbler Routen berechnen und Orte einer Kategorie finden, wie zum Beispiel einen Nachtclub in der Nähe oder ein Krankenhaus. Ein Service, den viele bei OpenStreetMap.org vermissen. Hier geht es zur Karten-Anwendung von Skobbler.

ÖPNV-Karte

ÖPNV-Map

Es gibt Dienste, die sich nur auf einen Nutzen spezialisiert haben. So auch die ÖPNV-Karte. Damit lassen sich Linien und Haltestellen des öffentlichen Personennahverkehrs einsehen. Mehr gibt es dazu auch nicht großartig zu sagen. Wer also wissen möchte, wo ein Bus hinfährt und hält, kann hier gut nachschauen.

Wheelmap

Wheelmap

Mit der Wheelmap lassen sich rollstuhlgerechte Orte finden. Man hat die Möglichkeit, öffentliche Einrichtigungen wie Bibilotheken oder Restaraurants, Kinos und so weiter nach ihrer Barrierefreiheit zu bewerten. So ermöglicht es Leuten, die nicht so gut zu Fuß sind, sich entsprechend Örtlichkeiten herauszusuchen, die für sie besser erreichbar sind. Ein meiner Meinung nach tolles und lobenswertes Projekt.

Foursquare

Foursquare

Foursquare brauche ich wohl keinem mehr näher zu erklären: Man kann mithilfe von Foursquare in Locations “einchecken” und somit Freunde in nähe finden. Zusätzlich kann man Tipps für die Orte hinterlassen und Freunden folgen, und somit herausfinden, wo sie sich befinden. Einchecken und Schreiben von Tipps wird mit Badges belohnt und wenn man oft genug irgendwo eingechekt hat, kann man Mayor dieses Ortes werden. Was viele nicht wissen: Dieses bekannte soziale Netzwerk zieht seine Daten aus OSM. Das ganze wird dann mit dem hervorragenden Renderer Mapbox gerendert. Hierran kann man deutlich erkennen, wie wichtig und gut schon die Daten von OSM sind. Foursquare ist eins der bekanntesten Beispiele, wie man OSM sinnvoll und innovativ einsetzen kann. Übrigens: Es ist geplant, mit Foursquare bald auch Kartenmaterial zu verbessern und zu bearbeiten. Somit profitiert auch OSM von Foursquare.

8-Bit City

8-Bit City

OSM-Daten kann man auch für Fun-Anwendungen benutzen. Ein cooles Beispiel sind die 8-Bit Cities. Einen großen Nutzen hat die Anwendung zwar nicht, dennoch ist es ganz witzig zu sehen, wie manche Städte in 8-Bit aussehen. Ein Blick ist es mal Wert.

Letztendlich sind OSM-Daten Grundlage für viele tolle und zum Teil sehr bekannte Dienste, die es ohne OSM wohl nicht in der Form gegeben hätte. Das zeigt deutlich, dass OpenStreetMap nicht zu verachten ist. Kennt ihr noch Dienste, die auf OSM basieren oder nutzt ihr welche davon? Schreibt es doch in die Kommentare.

2 Kommentare
  1. Der Link der ÖPNV-Karte führt ins Nirvana.

    Antworten
    Thorsten
    5. August 2013, 17:47

Schreibe einen Kommentar zu Thorsten Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*