Windows: Proxy mit einem Klick ein- oder ausschalten

Viele kennen das Problem: Sie sind häufig an Orten, wo ein Proxy benötigt wird (Arbeit, Uni, Schule), Zuhause gibt es aber keinen Proxy. Den Proxy muss man dann immer mit 9 Klicks an/ausschalten – ausgesprochen nervig.

Hier gibt es aber einfache Abhilfe, man kann eine passende Batch Datei schreiben. Wie das geht, erkläre ich im folgenden Beitrag:

Das ganze besteht aus 2 Teilen. Zuerst muss man an beliebiger Stelle (Ich empfehle den Desktop, weil deutlich einfacher) die Datei ProxyAN.reg erstellen. Der Name ist egal, nur die Endung muss .reg sein. In die Datei schreibt man dann folgenden Code:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings] 
"ProxyEnable"=dword:00000001

Dies ändert in der Registry den Eintrag von Proxy Aktiviert auf 1, also auf AN. Nach dem Speichern erstellt man eine weitere Datei, diese kann man dann zB. ProxyAUS.reg nennen. Hier schreibt man folgendes hinein:

Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings] 
"ProxyEnable"=dword:00000000

Man sieht, das einzige was sich geändert hat, ist, dass nun der Wert auf 0, also AUS gesetzt wird. Nach dem Speichern haben wir den ersten Teil fertig. Man kann die Dateien nun mit einem Doppelklick ausführen, an sich funktioniert das Ganze schon, allerdings werden immernoch 3 Klicks benötigt. Da geht noch was, also widmen wir uns dem 2. Teil:

Nun erstellen wir noch eine Datei, diese nennen wir ProxyAN.bat. Hier schreiben wir nun folgendes hinein:

regedit.exe /s ProxyAN.reg

Dies sorgt dafür, dass Windows die Datei ProxyAN.reg, die wir oben erstellt haben (Wenn ihr einen anderen Namen oder einen anderen Speicherort als den in dem die eben erstellte Datei liegt gewählt habt, müsst ihr den natürlich angeben.) von dem Programm regedit.exe, also dem Registry Editor ausgeführt wird. Das /s sorgt dafür, dass das Programm still, also ohne Nachfrage oder Hinweise ausgeführt wird. Nach dem Speichern geht das Spiel von vorne los, wir erstellen ProxyAUS.bat und schreiben hier folgendes hinein:

regedit.exe /s ProxyAUS.reg

Nach dem Speichern sind wir fertig. Nun wird nur noch ein Klick benötigt, um den Proxy an- oder auszuschalten. (Okay, es ist ein Doppelklick, aber immernoch weniger als die 9 Klicks am Anfang.)

Ich hoffe der Beitrag konnte euch weiterhelfen, eventuell schreibe ich noch einen zusätzlichen Beitrag, in dem ich das System noch ausbaue.

2 Kommentare
  1. Oder folgendes Script nutzen:

    ‘ VBScript – Manuelles aktivieren/deaktivieren des Proxy-Servers
    set wshshell = createobject(“Wscript.shell”)
    antwort = MsgBox(“Proxy an oder ausschalten? Ja für ausschalten, Nein für einschalten “, vbYesNo,”Proxy Einstellung ändern.”)
    if antwort = vbYes then
    WSHShell.RegWrite “HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\ProxyEnable”, 0, “REG_DWORD”
    ElseIf antwort = vbNo Then
    WSHShell.RegWrite “HKCU\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Internet Settings\ProxyEnable”, 1, “REG_DWORD”
    End If

    Als Proxy an_aus.vbs speichern

    und per Doppelklick kann man wählen was man möchte.

    Antworten
    5. September 2013, 12:05

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*