#wrabl: Über das OnePlus One und die Sinnlosigkeit von Apps

Wenn man sonntags arbeitet hat es sowohl Vor- als auch Nachteile. Dass man nicht zum Bloggen kommt, wäre ein Nachteil. Die Lösung für dieses Problem ist einfach: Wrabl kommt heute. Ich erspare mir übrigens ab heute die Nummern, aber wir sind bei #23. Los geht es mit einigen interessanten Themen.

wrabl43

iOS 8: Kontakte aus Multitaskting-Ansicht ausblenden
Ein Punkt, der mich bei iOS 8 gestört hat, war die Tatsache, dass die Kontakte in dem Multitasking-Menü angezeigt werden. 1. Warum? Das passt überhaupt nicht. Kontakte und App-Übersicht? Auch sonderlich Intuitiv ist es auch nicht. 2. Es sieht beknackt aus und ist ziemlich unübersichtlich.
Also was macht man nun? Genau. Diese Funktion deaktivieren. Lukas hat erklärt, wie das geht.

Apps, die unser Leben kein bisschen leichter machten
iOS hat nicht nur ein paar sinnlose Funktionen, es gibt auch etliche sinnlose App. Apps die eigentlich sinnvoll erscheinen, es aber nicht sind. Pocket, Instagram oder ToDo-Listen Apps sind eigentlich der totale Renner. Doch das eigentlich zu unrecht. So meint es jedenfalls die Autorin in dem Artikel auf dem Blog “kleinerdrei”. Nicht in allen Punkten bin ich ihrer Meinung, dennoch finde ich sehr vieles in meiner Appbenutzung wieder. Man sollte sich selber im klaren darüber sein, ob diese Apps einem wirklich etwas bringen.

OnePlus One: Energiesparmodus und Maximale Leistung freischalten
Zuletzt will ich noch auf ein paar versteckte Funktionen vom OnePlus One eingehen. Mein One wurde zwar gerade eingeschickt und wird nach der “Installation” der Spider.App wieder repariert, Dennis konnte hingegen mehr aus dem Smartphone rausholen. Wie er die Leistung steigert und den Akku sparen kann, erklärt in seinem Blogartikel.

Keine Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe doch den Ersten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*