wrabl #13: Datenvolumen in Chrome, US-Only, Galaxy Note 3 Review

Es ist schon wieder Sonntag. Ein eigentlich immer sehr langweiliger Tag, wäre da nicht der Wochenrückblick aus der Blogosphäre. Heute geht es um Chrome und wie man im Browser feststellen kann, wie viel Datenvolumen man schon versurft hat. Dann geht es auch um “US-Only” und ein Wort zum Sonntag bezüglich dieses leidigen Themas. Zuletzt werde ich damit beginnen, gute YouTuber, die Technik-Channel haben, etwas zu featuren. Heute beginnen wir mit einem sehr gelungenen Video-Review zum Note 3.

wrabl-blue

Chrome sagt euch, wie viel Datenvolumen ihr versurft
Manchmal interessiert einen die Frage “Wie viel Datenvolumen habe ich eigentlich schon so aufgebraucht?” und eine Antwort findet sich leichter als gedacht. So zählt der Chrome-, bzw. Chromium-Browser schon seit der Installation das verbrauchte Datenvolumen, das man sowohl bei der Desktop, als auch bei den mobilen Versionen des Browsers sehr leicht aufrufen kann. Chris erklärt, wie das geht. Unter Linux lassen sich übrigens diese Daten und noch viel ausführlicher mit vnStat auslesen. Für andere Betriebsysteme gibt es ähnliche Tools massenhaft. Dass aber so ein Zähler in Chrome schon direkt mitgeliefert wird, war mir nicht klar.

Warum mir die Phrase “US-only” so auf den Keks geht
Chris (diesmal ein anderer) von theMetro hat sich mit der Phrase “US-only” auseinander gesetzt. Ich meine, wer hasst das nicht? Da wird ein tolles Gerät oder eine tolle Software vorgestellt und man bekommt davon hier in Europa bzw. Deutschland erstmal gar nichts zu Gesicht. Das ist unglaublich ärgerlich und unnötig. Ich warte zum Beispiel immer noch auf die GooglePlay-Editionen. Gerade bei Google könnte ich das Kotzen bekommen, was in den USA so alles möglich ist, hier aber nicht. Chris schreibt in seinem Artikel, warum ihn dieses “US-only”-Gehabe derartig stört und untermalt des mit einigen Beispielen.

Samsung Galaxy Note 3 — Review
Zuletzt noch ein Review von iKnowReview zum Galaxy Note 3, ein Phablet, das ich schon seit Erscheinen ziemlich interessant finde. Dieses Review ist, wie eigentlich alle von diesem Youtuber, unglaublich professionell und genial gestaltet. Man erhält fast alle Informationen, die Schnitte und die ganze Aufmachung ist richtig gut gelungen. Ich bewundere, wie man solche guten Videos zu Technik-Produkten machen kann und deswegen verlinke ich das Review gerne in meinem Blog. Viel Spaß beim Ansehen.

Das wars auch schon für diese Woche und man liest sich nächste. Wenn ihr Artikel habt, die nächsten Sonntag vorgestellt werden sollen, teilt sie mit dem Hashtag #wrabl auf Twitter oder Google+. Bis dahin wünsche ich euch eine schöne Woche.

Keine Kommentare

Es sind noch keine Kommentare vorhanden. Schreibe doch den Ersten!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*