Blogstöckchen: Meine Top-10-Android-Apps

Der gute Lukas von Phasenkasper.de hat mich mit einem Blogstöckchen beworfen. Das bedeutet aber nicht, dass wir Blogger neuerdings Spiele spielen, die sonst nur für Hunde typisch sind, vielmehr ist das Blogstöckchen eine Aktion, bei der man mehr über andere Blogger erfahren möchte und sie somit tagt. Diesmal geht das daraum, die liebsten Apps für sein Smartphone-OS vorzustellen. Da ich hauptsächlich Android nutze, beginne ich mal mit meiner Top Ten auf diesem System.

10

  1. Amazon: Diese App ist sehr praktisch. Gerade wenn man im Media-Markt oder Saturn steht, kann man zügig die Barcodes der Produkte einscannen und nachschauen, ob es bei Amazon nicht ein günstigeres Angebot gibt. Manchmal wird dann das Produkt in dem Laden herabgesetzt, wenn man das Personal darauf anspricht. Wenn nicht, kann man es sich bei dieser App auf den Wunschzettel packen oder auch kaufen. Sämtliche andere Funktionen von Amazon kann man natürlich auch nutzen. (Ich nutze diese App aber hauptsächlich zur Überprüfung von Produkten, Einsicht von Rezensionen und Verwaltung der Wunschzettel). Ich kann diese App weiterempfehlen.
  2. Google Play Music: Eigentlich kann man dazu nicht mehr viel sagen. Es ist ein toller Musik-Player, der auch über die Cloud die eigene Musik streamen kann oder die Musik auf dem Gerät abspielen kann. Wenn ich auf Android Musik höre, nutze ich diese App.
  3. Google Mail: Eine bessere App zum Verwalten von Mails gibt es meiner Meinung nach auf Android nicht. Da ich Gmail nutze, darf die App eigentlich nicht fehlen.
  4. NICHT LUSTIG-App: Wenn man unterwegs ist und einen Zeitvertreib sucht, ist diese App perfekt geeignet, die Langeweile mit Humor zu übertönen.
  5. Google Goggles: Hauptsächlich nutze ich Goggles als QR-Code-Scanner, aber auch als Bilderkennungssoftware ist Goggles sehr gut geeignet. Eine App, die ich erstaunlicherweise recht häufig benutze.
  6. DB Navigator: Da ich sehr häufig mit dem Zug unterwegs bin, darf auch diese App nicht fehlen. Offline-Funktionalität und viele Features sorgen dafür, dass der DB-Navigator ein toller Begleiter auf Zugreisen ist.
  7. Reader HD: Meiner Meinung nach gibt es noch keine besser Reader-App für Android. Reader HD nutze ich täglich und sehr gerne.
  8. Website-Verwaltung: Um meinen Blog zu verwalten, nutze ich die offizielle WordPress App. Gerade wenn man mal zwischendurch Kommentare moderieren muss, oder kleine Verbesserungen durchführen muss, ist die diese App dafür perfekt geeignet. Um aktuelle Besucher und Statistiken zu sehen, nutze ich Piwik. Die Android-App davon läuft flüssig und schnell und ermöglicht das Anschauen der Besucheranalyse auch unterwegs wunderbar.
  9. Social-Media-Apps: Ich nutze Facebook, Google+ und Twitter. Unterwegs nutze ich bei Facebook und Google+ die offiziellen Apps. Bei Twitter nutze ich allerdings den tollen Client Plume und nur manchmal die offizielle App.
  10. Messenger-Apps: Am meisten benutze ich das Smartphone auch, um Nachrichten zu schreiben. Das geschieht meistens über WhatsApp, dem Facebook-Messenger oder manchmal sogar über die gute alte SMS… All diese Apps erfüllen ihren Zweck (nunja, mit Ausnahme der SMS, weil die ja eigentlich keine App ist…) und somit lass ich mich auch auf keine Diskussion ein, warum welcher dieser Messenger schlecht, unsicher oder ein anderer besser ist. Ich habe viel rumprobiert und letztendlich endete es damit, dass ich der einzige war, der einen Messenger (wie beispielsweise Hike) hatte, und die anderen weiterhin bei den bekannten Apps geblieben sind. Somit kann ich sagen, dass der Facebook-Messenger und WhatsApp zwar nicht unbedingt die schicksten oder sichersten Apps sind, aber dennoch ihren Zweck erfüllen und ich sie jeden Tag nutze, um mit anderen in Kontakt zu bleiben. Mehr kann man dazu nicht sagen.

Das waren meine Top-Ten-Apps. Bei denen, die ich schon im Blog vorgestellt habe, habe ich mich etwas kürzer gefasst.

Nun ist es Zeit, weitere Leute zu taggen, bzw. mit einem Blogstöckchen zu bewerfen:

Das wars von mir. Ich bedanke mich bei Lukas für das Blogstöckchen. Was habt ihr noch so für App-Empfehlungen? Diese könnt ihr ja gerne in die Kommentare schreiben.

Ein Kommentar
  1. Ich benutze für Twitter sowohl am Computer als auch auf meinem Android-Smartphone die Applikation TweetDeck. Ich bin mit der Anwendung auf beiden Geräten sehr zufrieden und kann sie weiterempfehlen.

    Antworten
    Sascha
    23. Dezember 2012, 0:50

Schreibe einen Kommentar zu Sascha Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*