Disconnect Search: Datenschutzfreundliches Suchen

DuckDuckGo sollte jedem bekannt sein: Suchen ohne seine privaten Daten an einen Großkonzern weiterzuleiten ist damit möglich. Wer allerdings trotzdem nicht auf die Ergebnisse von Bing oder Google verzichten möchte, sollte Disconnect Search ausprobieren.
Verzicht auf das Sammeln der Daten hat allerdings den Nachteil, dass die Suchergebnisse nicht auf einen abgestimmt sind.

Disconect Search

Disconnect Search ist eigentlich ein Browser-Plugin. Hiermit kann man leicht direkt über den Browser im Web suchen. Allerdings gibt es auch eine Webversion, die man ganz einfach auf der Homepage von Disconnect Search ausprobieren kann.

(Quelle: Zeit.de)

2 Kommentare
  1. Welch Ironie. Man installiert sich ein Datenschutz-AddOn in einem Browser, der die Daten durch den Aufruf der Website dann dennoch bekommt. Sorry, aber das ist einfach so unfassbarer Käse. Wenn man Chrome nutzt, kriegt Google auch die Daten, egal welche AddOns da installiert sind.

    Antworten
    14. Oktober 2014, 11:29
    • Das ist natürlich klar und wurde schon häufig hier angesprochen. Es geht vor allem auch um die Website, die ja von allen Geräten und Browsern aufgerufen werden kann. Richtig sicher ist man nie. Das muss man ganz klar sagen.

      Antworten
      14. Oktober 2014, 15:17

Schreibe einen Kommentar zu Daniel Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*